Projekt

Versand- und Servicecenter Ganter - Hallenerweiterung

Triberger Straße 3 - 78120 Furtwangen im Schwarzwald
Verknüpfen

Über Versand- und Servicecenter Ganter - Hallenerweiterung

Projektbeschreibung von PERI GmbH | Niederlassung Offenburg 12.02.2015

Optimierte Lösung für Hallenerweiterung
unter laufendem Betrieb

Die 2-geschossige Hallenerweiterung um 65 m x 32 m und 12 m Höhe sowie den Einbau von Sozialräumen und einer Sprinkleranlage im Untergeschoss war für die 14-Mann-Bauunternehmung eine große Herausforderung. Idealerweise brachte sich der Rohbauer zusammen mit Bauherrn, Planer und Statiker frühzeitig in die Planungsphase mit ein. Dadurch konnte die Planung optimiert und die Arbeitsabläufe perfekt an die Anforderungen angepasst werden. Denn durch die Bau- und Abbrucharbeiten durfte der laufende Betrieb im zu erweiternden Bestandsgebäude in keiner Weise beeinträchtigt werden.


PERI Fachberater und Projektingenieure unterstützten die Baustellenverantwortlichen von Beginn an mit einer maßgeschneiderten Systemwahl und Schalungsplanung sowie kompetenter Vor-Ort-Einweisung auf der Baustelle. Insbesondere die Einhausung der Kom-
missionierplätze mit VARIOKIT Systembauteilen vor Beginn der eigentlichen Abbruch- und Anbauarbeiten stellte den uneingeschränkten Produktionsbetrieb während der gesamten Baumaßnahme sicher. Die Fertigstellung des Rohbaus erfolgte planungsgemäß im Herbst 2014, die Inbetriebnahme des Erweiterungsbaus ist für Mitte 2015 vorgesehen.

Die Bauarbeiten für den Erweiterungsbau fanden unter laufendem Betrieb statt, teilweise konnten Arbeiten nur abends bzw. am Wochenende ausgeführt werden. PERI unterstützte die Bauausführung mit einer umfassenden und detailliert auf die Bedürfnisse des Kunden angepassten Schalungslösung. So wurde beispielsweise zur im Bauhof vorhandenen TRIO 270 Wandschalung die MAXIMO 330 einfach hinzugemietet. Aufgrund der Elementverbindung mittels Richtschloss BFD waren beide Systeme problemlos miteinander kombinierbar. 
Zugleich sorgte die MX Ankertechnik für Zeitvorteile, da bei MAXIMO nur von einer Seite aus geankert werden musste.

 

Für die Einhausung der von den Abbrucharbeiten 
abzuschottenden Kommissionierplätze fand der VARIOKIT Ingenieurbaukasten Verwendung. 
Die Montage erfolgte in den Abend- und Nachtstunden, sodass die laufende Produktion und der Versand nicht beeinträchtigt wurden. Die einfache Handhabung der Systemteile und die geringen Einzelgewichte beschleunigten den Aufbau und verringerten die Gefahr von Beschädigungen an der empfindlichen, sensorgesteuerten Anlagentechnik.

 

Michael Schwär, Inhaber/Bauleiter
und Ralf Emmler, Polier:

„Wie bereits bei früheren Baustellen gezeigt und gelebt, haben uns die PERI Ingenieure wiederum bei Planung und Ausführung zuverlässig und fachkompetent unterstützt. Die freitragende Einhausung der Kommissionierplätze im Bereich der abzubrechenden Lagerhalle, der Einsatz der MAXIMO Wandschalung, die SKYDECK Deckenschalung sowie die MULTIPROP Unterstützung der Decken und Unterzüge: Dies hat uns erneut überzeugt, mit PERI den richtigen Partner im 
Netzwerk mit uns und Auftraggeber/Planer zu 
haben.“