Projekt

Neubau eines Produktionsbetriebes

Mührigweg 1 - 74936 Siegelsbach
Verknüpfen

Über Neubau eines Produktionsbetriebes

Projektbeschreibung von Tyczka Energy GmbH 07.06.2017

Recycling mit Flüssiggas Pakufol Folienprodukte GmbH

Nachhaltigkeit wird bei der Pakufol Folienprodukte GmbH bereits seit 30 Jahren großgeschrieben. Denn damals gründete Peter Depner das Unternehmen mit der Idee, Plastiksäcke aus 100 % Recyclingfolie herzustellen. Was als Ein-Mann-Betrieb begann, ist heute ein Unternehmen mit über 75 Mitarbeitern, das täglich mehr als 1,5 Millionen Plastiksäcke herstellt und diese europaweit vertreibt. Im Zuge des Neubaus entschied man sich für Flüssiggas. Die Folienschnitzel- und Granulattrocknung erfolgt nicht mehr elektrisch. Da das neue Gelände nicht an ein Ergasnetz angeschlossen ist, war schnell klar, dass hier der flexible und umweltfreundliche Energieträger Flüssiggas zum Einsatz kommt. Letztendlich war aber vor allem die Wirtschaftlichkeit dieser Lösung der ausschlaggebende Faktor für die Entscheidung. Die Fa. Pakufol erhöht mit der neuen Trocknungsanlage nicht nur die Recyclingkapazität, sondern profitieren zudem von einer deutlich günstigeren Form der Prozesswärme. Auch die Hallenheizung läuft auch mit Flüssiggas. Auf dem Gelände wurde ein oberirdischer 2,9 Tonnen Flüssiggastank mit einem 32 kg Verdampfer installiert und Tyczka Totalgaz beliefert Pakufol zuverlässig und sicher mit der nötigen Energie.