Projekt

Neubau einer Flüchtlingsunterkunft

Otto-Heinrich-Straße - 73240 Wendlingen am Neckar
Verknüpfen

Über Neubau einer Flüchtlingsunterkunft

Projektbeschreibung von Tyczka Energy GmbH 07.06.2017

Flüchtlingsunterkunft in Wendlingen

Einer der Hauptvorteile von Flüssiggas ist seine Flexibilität. Es ermöglicht eine wirtschaftliche und umweltfreundliche Energieversorgung auch an Orten, die nicht an ein Ergasnetz angeschlossen sind. Tyczka Totalgaz bietet Miet-Lösungen, die schnell einsetzbereit sind und alle Sicherheitsanforderungen erfüllen. Das Thema mobile Flüssiggasanlagen ist aktueller als je zuvor. Denn gerade bei Wärmeversorgung von Flüchtlingsheimen, die oftmals sehr kurzfristig realisiert werden, ist Flüssiggas eine wirtschaftliche und sichere Alternative. Tyczka Totalgaz bietet seinen Kunden eine besonders flexible und äußert sichere Lösung an das sogenannte „ Tank in Container“ Konzept. Hierbei wird der Flüssiggastank komplett in einen abschließbaren Seecontainer gestellt. Auch bei einem neu errichteten Asylbewerberheim in Wendlingen am Neckar hat man sich für dieses Wärmekonzept entschieden.  Durch  kleine Umbaumaßnahmen passt Tyczka Totalgaz die Standardcontainer den technischen und gesetzlichen Bestimmungen an, sodass die als Lagerort für Flüssiggasbehälter genutzt werden können. Die Rohrleitung verläuft dann geschützt im Erdreich bis zum Heizungsraum der Unterkunft. Die Sicherheitsabstände zu den Gebäuden können minimiert werden.