Image: Euro Auctions

Euro Auctions bricht alle Rekorde

Nach dem großen Erfolg im Dezember, geht die Euro Auctions im Februar in die nächste Runde und verspricht, neue Maßstäbe im Bereich der Bau- und Landmaschinen zu setzen.

Am Ende war es ein neuer Rekord: Mit rund zwölf Millionen Euro an Verkäufen war die letzte Euro Auctions Auktion für gebrauchtes Bau- und Landwirtschaftsequipment am Standort Dormagen ein voller Erfolg. Diese Rekord-Auktion brachte einen Anstieg der Online Bieter mit sich, so dass am Ende 60 Prozent der Gesamtkäufe online getätigt wurden. Gleichzeitig konnte der Gesamtumsatz im Vergleich zur Vorjahresauktion im Dezember 2017 um 30 Prozent gesteigert werden. Nicht nur deshalb sagt Euro Auctions für die nächste Auktion am 13. und 14. Februar einen neuen Rekord voraus.

Alle Verkäufe 2018 haben eindrucksvoll gezeigt, dass qualitativ hochwertiges Equipment auch weiterhin sehr gefragt ist. So ist es keine Überraschung, dass sich Auktionen mittlerweile zu einer der beliebtesten Möglichkeiten zum Kauf von Maschinen entwickelt haben und das weltweit. Knapp 1.000 Leute, von denen mehr als die Hälfte aus Deutschland, den Niederlanden, Polen und Belgien kamen, wetteiferten um die über 2.700 „wie neu“-und Gebrauchtartikel, die auf dieser zwei-Tages Auktion angeboten wurden.

Sehr gute Aussichten für die Februar-Auktion!

Das für die Februar-Auktion eingestellte Inventar dürfte die Dezember-Auktion sogar noch übertreffen. So gibt es diesmal beispielsweise eine breitere Auswahl an Maschinen, die entweder nur wenige Betriebsstunden haben oder bisher noch gar nicht im Einsatz waren. Obwohl die Registrierung von Großmaschinen immer noch offen ist, sind zum heutigen Datum bereits 50 Radlader, 30 Teleskoplader, 65 Walzen, 60 Minibagger sowie 30 Gabelstapler zur Auktion angemeldet.

„Wir werden weiterhin dafür sorgen, dass auf alle Auktionen nur qualitativ hochwertiges Equipment eingestellt wird. Auch Dormagen ist hier definitiv keine Ausnahme”, sagt Erik Kortum, Euro Auctions-Manager für Deutschland. „Während wie erwartet der Großteil der Bieter aus Deutschland kommt, waren zuletzt auch sehr viele Käufer aus Polen, den Niederlanden, dem Vereinigten Königreich und Rumänien anwesend, dicht gefolgt von Besuchern aus den anderen europäischen Ländern. Während der letzten 13 Jahre hat sich Euro Auctions in Deutschland zu einer bewährten und vertrauensvollen Marke entwickelt, die eine sehr große Zahl von internationalen Käufern und Verkäufern anspricht.” Insgesamt haben sich bereits über 50 verschiedene Länder zur Februar-Auktion in Dormagen angemeldet, darunter Vertreter aus dem Nahen Osten, Nordafrika, Nordamerika sowie aus der Asien-Pazifik Region.

Heute veranstaltet Euro Auctions jedes Jahr ungefähr 60 Auktionen mit über 75.000 Artikeln im Wert von über 500 Millionen Euro, die von mehr als 6.000 Verkäufern zur Auktion eingestellt und bei über 150.000 potentiellen Käufern in mehr als 100 Ländern weltweit bekannt gemacht werden.

„Ich kann nur jedem, der noch nie bei einer Auktion in Dormagen war, wärmstens ans Herz legen einfach mal vorbei zu schauen und zu sehen, welche enorme Quantität und Qualität an Equipment hier angeboten wird“, so Kortum. „Jeder kann sich zudem sicher sein, dass hier nur Sachen angeboten werden, die hochwertig, verlässlich und dazu noch erschwinglich sind.“

Weitere Euro Auctions/ Yoder & Frey/ Dormagen Auktionen

Neben den Auktionen in Dormagen finden weltweit weitere gefragte Auktionen statt. So gibt die allzeit beliebte drei-Tages-Auktion in Leeds, die vom 30. Januar bis 1 Februar stattfindet, den Startschuss der Saison 2019. In den USA, unter der Flagge von Yoder & Frey, laufen bereits die Vorbereitungen für die berühmte Winterauktion in Kissimmee, Florida. Diese findet vom 13.-16. Februar statt und hat bereits schon viele beeindruckende, nicht reservierte Artikel eingestellt, die dann unter den Hammer kommen. Außerdem findet die Auktion in Dromore, Irland zwischen dem 22. und 23. Februar statt.

All diese Auktionen bieten den potentiellen Käufern die großartige Gelegenheit eindrucksvolle Artikel zu erwerben. Sämtliche Informationen und Details sowie Bieterkataloge zu allen oben genannten Veranstaltungen finden Sie unter www.euroauctions.com.

Potentielle Anbieter melden sich bitte per E-Mail unter info@euroauctions.com oder telefonisch unter +44 (0) 2882 898262. Wer das erste Mal auf einer Baumaschinen-Auktion ist, findet hier zehn Tipps zum Schnäppchen.

Next ArticleBauwirtschaft zeigt sich mit Gebäudeenergiegesetz zufrieden