Image: iStock.com/KatarzynaBialasiewicz

BVF plant neue Fachgruppe für Decken

Heizungen und Kühlungen in der Decke werden immer beliebter, weshalb der Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen (BVF) für sie eine eigene Fachgruppe plant.

Flächige Kühl- und Heizmodule in der Decke sind stark im Kommen, da sie sowohl für das Heizen als auch Kühlen geeignet sind und sich mit regenerativen Energieträgern verbinden lassen. Der Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen (BVF) will deshalb nun eine eigene Fachgruppe oder ein ähnliches Gremium ins Leben rufen, das sich speziell mit diesen Produkten auseinandersetzt.

Grund dafür ist der Wunsch einiger Unternehmen der Branche, die Thematik mehr in den Vordergrund zu heben und ein Austauschforum zu schaffen. Hier sollen auf der einen Seite technologische Hürden gemeinsam angegangen, auf der anderen Seite Marketingmaßnahmen koordiniert werden. Gebündelt werden könnten hier außerdem die bisherigen Anstrengungen, die der BVF in diese Richtung bereits geleistet hat: die Schnittstellenkoordination für Deckensysteme, das BVF Symposiums 2018 und die Erstellung einer BVF Richtlinienreihe „Deckensysteme“.

Ein erstes Kick-off-Treffen zur Gründung der Fachgruppe soll am 6. September 2018 in Dortmund stattfinden. Unternehmensvertreter können sich hierfür beim BVF anmelden.

Next ArticleHandwerk begrüßt DSGVO-Abmahnschutz