Image: H. Schubert GmbH

Blauer Engel für perfekte Beton-Imitation für Wand und Boden

Die „imi-beton Matte“ wurde um zwei Rost-Optiken, Asphalt und eine weitere Betonoptik in Anthrazit erweitert – bei nachhaltiger Verarbeitung, wie der Blaue Engel zeigt.

Elastische Wand- und Bodenbeläge mit ganz besonderen Oberflächen. Nachbildungen, die vom Original nur schwer zu unterscheiden sind – das zeichnet die innovativen Wand- und Bodenbeläge des Werkstoffherstellers „imi surface design“ aus dem Münsterland aus. Neben der Beton- Vintageoptik, bietet der münsterländische Werkstoffhersteller jetzt auch noch vier weitere Dekore auf dem circa drei Millimeter starken Material an: Beton anthrazit, Asphalt sowie Rost. Letzteres ist dabei sowohl in einer glatten als auch einer Variante mit grober Struktur, dem „Edelrost“, erhältlich.

Umweltverträgliche Böden mit dem „Blauen Engel“ ausgezeichnet

Gesundes Wohnen ist schon längst zum obersten Wunsch vieler Verbraucher geworden. Um Produkte bereits auf den ersten Blick als unbedenklich erkennen zu können, setzt das Gütesiegel „Blauer Engel“ einen klaren Schwerpunkt bei der gesundheitlichen Bewertung von Produkten, die insbesondere im Innenraum eingesetzt werden. So wird auch die imi-beton Matte aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt und ohne den Zusatz von Chlor oder Weichmachern produziert. Dadurch ist sie emissionsarm, hat einen geringeren Schadstoffgehalt und ist in der Wohnumwelt gesundheitlich unbedenklich. Zudem ist sie zu 100 Prozent recycelbar. Und obwohl die Beton-Matte nicht aus PVC oder Vinyl hergestellt wird, kann sie wie eine solche denkbar einfach verarbeitet werden. Benötigt werden hierzu lediglich ein Cuttermesser zum Schneiden des Materials, eine Führungsschiene sowie einen 1-Komponentenkleber zum Verkleben. Die umlaufenden Außenfasen der Matte bilden im Verbund schon eine attraktive V-Fuge.

Flexible Lösungen am Puls der Zeit

Ein übergreifender Trend in der Innenarchitektur ist heute ohne Zweifel der „Industrial-Style“. Optische Attribute aus Werkhallen werden nicht nur im privaten Wohnraum (den „Lofts“) geschätzt, sondern halten mehr und mehr auch Einzug bei der innenarchitektonischen Gestaltung in Gastronomie, Verwaltungen, in Handels- und Dienstleitungsunternehmen und im privaten Wohnbereich.

Wollten Gestalter aber bei Neubauten oder Sanierungen in der Vergangenheit die gewünschte Optik erzielen, hatten sie es immer mit starren Platten zu tun, die ihre gewünschten, gestalterischen Vorstellungen gleich wieder unmöglich machten.

imi schafft hier die Lösung in Form einer flexiblen, biegsamen Matte mit authentischen Nachbildungen originaler Werkstoffe für Boden, Wand und Decke, mit der auch Rundungen und Kanten ausgeformt werden können. Dabei ist sie extrem strapazierfähig, dimensionsstabil und für Fußbodenheizungen geeignet. Sie bietet eine maximale Gestaltungsfreiheit in Büro-, Geschäfts- und Wohnräumen. Ideal auch bei Renovierungen in Küche, Bad und vieles mehr. Ob Wand, Decke oder Boden, sogar runde Elemente lassen sich mit der imi-beton Matte belegen.

imi liefert die Matten im Großformat zum Verkleben an Wand und Decke. Alternativ steht auch ein Planken- oder Fliesenformat zur Verfügung, das stumpf oder mit umlaufender Fase auf Wand oder Boden erhältlich ist. Für eine schwimmende Verlegung auf dem Boden gibt es bei imi eine selbstklebende Unterlegmatte. Sollte eine nachträgliche Bodenversieglung gewünscht werden ist dies auch möglich.

Musterpaket und Stand auf der FAF in Köln

Fordern Sie Ihr kostenloses Musterpaket der imi-beton Matte bequem online an unter www.imi-beton.com.

Außerdem können die Bodenbeläge von imi auf der diesjährigen FAF In Köln in Halle A7, Stand 413 begutachtet werden.

Next ArticleFlüchtlinge finden Arbeit im Handwerk