Bild: © iStock/vm

Gute Halbjahresbilanz bei H+H International

Der dänische Hersteller von Porenbeton H+H International konnte seinen Umsatz im ersten Halbjahr 2017 erneut leicht steigern. „Die Konzentration der Ländergesellschaften auf die Steigerung des Kundennutzens und besonders hochwertige Produkte zeigt in allen Märkten Erfolg. Nicht nur die verkauften Mengen, sondern auch das Ergebnis wuchsen in den ersten sechs Monaten des Jahres in nahezu allen Ländern erneut zum Vorjahr“, wird CEO Michael T. Andersen in einer Pressemitteilung des Unternehmens zitiert.

Demnach erzielte der Konzern im ersten Halbjahr 2017 ein operatives Ergebnis von fast 60 Millionen Dänischen Kronen (rund acht Millionen Euro) bei einem Umsatz von insgesamt 821,5 Millionen Dänischen Kronen (rund 110 Millionen Euro).

Wie für Andersen stellt auch für Heinz-Jakob Holland, Geschäftsführer H+H Deutschland, die erfolgreiche Vermarktung leistungsstarker Produkte die wichtigste Säule des Erfolges dar.

Nächster ArtikelOnline-Tool zur Berechnung von Regenwasser-Zisternen